• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Die 4 häufigsten Fehler bei der Messung von Unternehmenskultur – und wie Sie diese vermeiden (Teil 4)
August 27, 2020
Fehler bei der Kulturmessung - Führungskräfte

Hannah Lee, Direktorin für Marketing und Kommunikation des Barrett Values Centre, hat in Zusammenarbeit mit dem BVC und HR People + Strategy einen Artikel über die Messung von Unternehmenskultur veröffentlicht. Sie erklärt darin, welche 4 Fehler Organisationen dabei häufig machen und wie diese überwunden werden können. Diesen Beitrag habe ich ins Deutsche übersetzt und die spannenden Erkenntnisse zusammengefasst. Die 4 häufigsten Fehler und ihre Gegenmaßnahmen stelle ich Ihnen auf meinem Blog der Reihe nach vor.

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen: “Overcoming the Four Most Common Mistakes in Culture Measurement” von Hannah Lee, Barrett Values Centre. Erschienen im HR People + Strategy Journal, Spring 2020.

Im letzten Blogbeitrag habe ich Fehler Nr. 3 vorgestellt. In diesem Artikel gehe ich auf den vierten Fehler ein, den Unternehmen häufig bei der Messung ihrer Kultur machen und wie dieser verhindert werden kann.

 

Fehler #4: Keine Ausrichtung der Führung

Führungskräfte sind kulturprägend, ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht. Ihre Art und ihr Verhalten vermitteln die Werte und die Kultur einer Organisation. Sie schaffen somit die Voraussetzungen für eine gesunde oder dysfunktionale Organisation. Die Anpassung der Werte von Führungskräften ist daher ein wesentlicher Bestandteil der Kulturmessung.

In der über 20-jährigen Erfahrung mit der Messung von und der Arbeit mit Kultur hat das Barrett Values Centre festgestellt, dass die Ursache hinter kultureller Entropie oft bei der Führung liegt. Sie äußert sich in einschränkenden oder negativen Verhaltensweisen von Führungskräften, wie der Konfliktvermeidung, Manipulation oder dem Mikromanagement.

Die Mitarbeiter lernen, was akzeptabel und was nicht akzeptabel ist, indem sie das Verhalten der Menschen in ihrer Umgebung beobachten. Ihre Kultur kann schnell zum Spiegelbild der schlimmsten Verhaltensweisen werden – insbesondere dann, wenn diese Verhaltensweisen von der Führungsspitze zur Schau gestellt werden.

In einer Studie von 44 Organisationen mit insgesamt über 10.000 Befragten fand das BVC heraus, dass die Erfahrungen von Führungskräften und Mitarbeitern innerhalb der Kultur ähnlich sind, wenn die kulturelle Entropie in einer Organisation gering ist. Je größer jedoch der Grad der Dysfunktion in der Organisation ist, desto unterschiedlicher werden ihre Wahrnehmungen. Und umso wahrscheinlicher ist es, dass Führungskräfte keinen guten Draht zu ihrer Belegschaft haben.

Fehler bei der Kulturmessung - Führungskräfte

So vermeiden Sie diesen Fehler

Nehmen Sie als Teil Ihrer Kulturmessung eine 360-Grad-Beurteilung der Führungskräfte hinsichtlich ihrer Werte und Verhaltensweisen vor. Auf diese Weise können Sie sehen, welche Kultur sie absichtlich oder unabsichtlich um sich herum projizieren und kuratieren, während sie sich durch die Organisation bewegen. Die Personalabteilung kann eine Schlüsselrolle spielen, wenn es darum geht, herauszufinden, was sie tun können, um ihren Führungsstil zu verbessern. Und sie kann Führungskräften auf allen Ebenen dabei helfen, harte und ehrliche Diskussionen darüber zu führen, ob sie die gewünschte Kultur vorleben.

Was Sie selbst konkret tun können, zeige ich Ihnen hier.

 

Sie möchten mehr über die häufigsten Fehler bei der Messung von Unternehmenskultur erfahren? In Teil 1 – 3 meiner Blogreihe beschreibe ich die ersten 3 Fehler und wie Sie diese vermeiden können:

1. Teil: Die 4 häufigsten Fehler bei der Messung von Unternehmenskultur (Teil 1)

2. Teil: Die 4 häufigsten Fehler bei der Messung von Unternehmenskultur (Teil 2)

3. Teil: Die 4 häufigsten Fehler bei der Messung von Unternehmenskultur (Teil 3)

Alle Links, die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

Dr. Andrea Maria Bokler

Über die Autorin

Ich unterstütze Führungskräfte und Entscheider dabei, wertebasiert in die Zukunft zu denken und in ihrem eigenen Leben und Unternehmen stärker wirksam zu werden.

Ähnliche Blogartikel


Ich freue mich über deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

You like The Article - Share It

Cookie Consent mit Real Cookie Banner