• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Was ist Positive Intelligence und wie kannst du deine mentale Fitness steigern?
Juni 30, 2022
Was ist Positive Intelligence

Sicherlich hast du in letzter Zeit häufig den Begriff „Mentale Fitness“ gehört. Er ist in der Welt der Selbstverbesserung populär geworden, und das aus gutem Grund. Unsere geistige Gesundheit ist genauso wichtig (wenn nicht sogar wichtiger) als unsere körperliche Gesundheit. Was ist also Positive Intelligence? Und wie können wir unsere eigene Mentale Fitness steigern? (Tipp: Es geht nicht nur um Puzzles und Kreuzworträtsel!)

 

Was ist Positive Intelligence von Shirzad Chamine?

Wir alle haben nur eine begrenzte Zeit auf diesem Planeten und es ist wichtig, unsere Ressourcen so gut wie möglich zu nutzen. Das bedeutet, dass wir aus der Forschung lernen müssen, wie wir intelligenter werden können, anstatt einfach nur Meditation, Wellness oder Yogakurse zu betreiben.

Mentale Fitness ist viel mehr als nur zu lernen, wie du deine Zeit besser einteilen oder Stress kontrollieren kannst. Es geht darum, neue Muster im Gehirn zu schaffen, damit du persönliche Veränderungen erfolgreich umsetzen kannst!

 

Das nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen konzipierte Programm zur Steigerung der mentalen Fitness unterstützt das Coaching bei diesem Prozess, damit wir als Menschen mit unseren bestenfalls begrenzten Kapazitäten nichts anderes wollen, als täglich zu gedeihen… und das IMMER!!

Durch die Kombination verschiedener Fachgebiete wie Hirnforschung, kognitiver Psychologie sowie positiver Psychologie,  – ein von Experten geprägter Begriff, bei dem untersucht wird, was uns innerlich glücklich macht – wurde herausgefunden, dass es fünf Schlüsselkomponenten für den Aufbau einer blühenden Intelligenz gibt: Neugier, Liebe oder Selbstwertgefühl (einschließlich Ehrfurcht und Verwunderung), Optimismus (der auch Resilienz einschließt!), Empathie und soziale Verbundenheit.

 

 

Die Säulen von Positive Intelligence

Das Konzept der „positiven Intelligenz“ zeigt zwei gegensätzliche Kräfte: den inneren Weisen und den Saboteur. Der erste ist empathisch, kennt seine Werte durch Entwicklungslösungen und handelt mit Überblick und Fokus. Wenn er das Sagen hat, erzeugt er neben der Produktivität auch positive Gefühle wie Leichtigkeit oder Gelassenheit. Dies macht er, da der präfrontale Kortex unseres Gehirns, der die Empathie steuert, zusammen mit einem intuitiven Schaltkreis in diesen Momenten aktiv ist! Im Gegensatz dazu gibt es jedoch einen anderen Typus, den „Richter“. Er verurteilt die eigenen bzw. anderen Handlungen und beherbergt gleichzeitig Komplizen wie die Kontrolleure oder den Rastlosen.

 

Positive Intelligence - 10 Saboteure

 

Die 10 Saboteuere sind:

 

  1. Kontrolleur: das Versprechen ist, durch Kontrolle schaffe ich bessere Ergebnisse.
  2. Hyper-Achiever: Höchstleistung wird versprochen.
  3. Rastloser: das Versprechen ist, das Maximum aus dem Leben herauszuholen und ein interessantes Leben zu führen.
  4. Stickler: Perfektionist. Das Versprechen ist, wenn ich die Fehler anderen zeige, können die sich entwickeln.
  5. Pleaser: Gefällig – es geht ums nett sein.
  6. Hyper-Vigilant: Überängstlich, denn wenn ich wachsam bin, kann ich meine Liebsten beschützen.
  7. Vermeider: Das Versprechen: Das Leben soll positiv bleiben.
  8. Opfer: Versprechen: Wenn man leidet, bekommt man Liebe.
  9. Hyperrational:  Versprechen: Du triffst bessere Entscheidungen mit dem rationalen Gehirn.
  10. sowie der Master-Saboteur: der Judge.

Durch das Saboteur-Assessmen kannst du mit dessen Hilfe in 5 Minuten deine persönlichen Saboteure erkennen und identifizieren. Im Anschluss erhältst du einen individuellen Report, der dir Auskunft darüber gibt, welche der 10 Saboteure am meisten Einfluss auf dich haben.

Die fünf grundlegenden produktiven Kräfte sind Empathie, Exploration, Innovation, Werteorientierung und Handlungsorientierung.

 

Wie du deine positive Intelligenz verbessern kannst

Du hast die Kontrolle über deinen Geist, nicht umgekehrt. Wir alle haben Saboteure, die versuchen, uns in schlechte Gewohnheiten und negative Gefühle zu verwickeln. Aber wenn wir darauf achten, was in uns vorgeht, können wir sie sofort stoppen, indem wir einen anderen Teil aktivieren: die PQ-Gehirnregion.
Damit dieser Prozess effektiv funktioniert, braucht es ein gewisses Maß an Bewusstsein. Allerdings bleiben 75% unseres täglichen Lebens unbemerkt, weil wir stattdessen damit beschäftigt sind, produktive Bürger zu sein, die ihr Leben nach den obersten Prioritäten gestalten, bevor sie es überhaupt bemerken.

 

Deine Positive Intelligence kannst du durch drei Schritte verbessern:

  1. Die mentale Selbstsabotage stoppen
    Durch Mentale Fitness bist du besser in der Lage die Saboteuere abzufangen
  2. Den Positivitäts-Muskel aufbauen
    „Übung macht den Meister“ – tägliches Training aktiviert die Selbststeuerung
  3. Den inneren Weisen zu nutzen,
    so aktivieren wir unser ganzes Potenzial.

Durch die drei Schritte erhöhen wir unsere Produktivität, Kreativität, Selbstvertrauen und Belastbarkeit. Je mehr du deine Positivitäts-Muskeln trainierst, desto stärker werden sie. Es geht darum, die mentalen Saboteure zu beseitigen, die unser Erfolgspotenzial im Leben einschränken! Weitere Informationen in dem Artikel „Positive Intelligenz: So stärkst du in 3 Schritten deine Happy-Muskeln“ von Yvonne Hendrych in der Emotion.

 

Den inneren Weisen stärken

  • Empathie bedeutet, sich mit seinen Bedürfnissen und Zielen in die andere Person hineinzuversetzen; Spiegelneuronen befähigen uns Menschen dazu, uns in andere Menschen hineinzuversetzen. Das ist entscheidend dafür, wie wir Entscheidungen darüber treffen, welche Art von Ergebnis herauskommt, wenn wir gemeinsam etwas Neues erkunden.
  • Die Exploration ähnelt der eines Naturwissenschaftlers: Was tun wir? Wie funktioniert es? Welche Ergebnisse haben wir?
  • Innovation, die gemeinsame neue Entwicklungen ermöglicht. „Was mir an deiner Idee gefällt, ist…. Und das bringt mich auf folgende Idee…“
  • Werteorientierung bedeutet, gemeinsam von der Welt von heute auf das Potenzial von morgen zu schauen.
    Werteorientierung gelingt ganz leicht mit dem kostenlosen Wertetest.
  • Für eine klare Handlungsorientierung kann es sich lohnen, die Saboteure zu identifizieren. Sowie Denk- und Verhaltensmuster, die uns behindern.

 

Abschließende Gedanken zu Positive Intelligence von Shirzad Chamine

Unsere inneren Saboteure sind Muster aus unserer Kindheit, die es oft schaffen, uns zu überzeugen und uns glauben zu lassen, was sie wollen. Der größte Sünder ist die Stimme des Kritiker, die sich selbst oder auch andere tadeln kann. Sie ist ein einfacher Weg, um zu vermeiden, dass man etwas unternimmt, wenn man viel auf einmal zu tun hat.“

 

Um Positive Intelligence kennenzulernen, empfehle ich dir 5 Minuten, um im Saboteur-Assessment die Macht der Saboteure zu erkennen:  und weitere 20 Minuten, um Shirzads TED Talk „Positive Intelligence“ zu schauen.

Dr. Andrea Maria Bokler

Über die Autorin

Ich unterstütze Führungskräfte und Entscheider dabei, wertebasiert in die Zukunft zu denken und in ihrem eigenen Leben und Unternehmen stärker wirksam zu werden.

Ähnliche Blogartikel


Ich freue mich über deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

You like The Article - Share It